Tarifreform

Der April ist für Esslinger ÖPNV-Kunden aus zweierlei Gründen von Vorteil. Zum einen wurde das lang ersehnte und äußerst attraktive Stadtticket eingeführt und zum zweiten trat die größte Tarifzonen-reform in der Geschichte des VVS in Kraft.
Gab es bislang 52 Tarifzonen, sind es seit dem 1. April in der Region Stuttgart nur noch 5 Ringe. Das Lösen von Fahrscheinen wird dadurch einfacher und übersichtlicher. Zudem wird es für die meisten Bus- und Bahnfahrer günstiger.

Für Esslingen bedeutet dies ein Wegfallen der Sektorengrenzen, so dass nun mit einem Ein-Zonen-Fahrschein der gesamte frühere Zonenkreises 30-39 befahren werden kann. Außerdem wurde der Zonentarif in einen sogenannten 5-Ringetarif verändert, was darüber hinaus Fahrten nach Stuttgart deutlich preiswerter macht. Waren hierfür bislang 4,20 € aufzubringen, kostet die Einzelfahrt nun nur noch 2,90 €. Eine Ersparnis von satten 31%.

Bürgermeister Ingo Rust wollte es sich nicht nehmen lassen, diese Veränderung auch an den Haltestellen zu visualisieren. An der Haltestelle Schelztor hat er daher eigenhändig die entsprechenden Informationsschilder ausgetauscht.