Freifahrt für ukrainische Geflüchtete

Ukrainische Geflüchtete können ab sofort kostenlos Bus und Bahn nutzen.


Ab sofort können Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges geflüchtet sind, im gesamten VVS-Netz kostenlos alle Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nutzen.

Die Regelung gilt bis zum 31. Mai 2022.

Die kostenlose Nutzung gilt auch für alle im Branchenverband VDV organisierten Verkehrsunternehmen und Verbünde.
Dies gilt für alle Nahverkehrszüge (S-Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress, etc.) sowie für alle U-, Straßen-, Stadtbahnen und Busse. Als Fahrausweis dienen entweder so genannte „0-Euro-Tickets“, wie sie beispielsweise von der Deutschen Bahn im Fernverkehr ausgestellt werden, oder auch ein gültiges Ausweisdokument.