Erstes DFI light im Esslinger Stadtverkehr

SVE treibt Digitalisierung voran: Erste Digitale Fahrgastinformation in Betrieb genommen.

Haltestelle Maille DFI light


Der ÖPNV in Esslingen wird attraktiver und digitaler. Der Startschuss dafür fiel 2019 mit dem Jubiläum "75 Jahre Obus“. Tatkräftig arbeitet der SVE seither daran, mehr Bürgerinnen und Bürger zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu bewegen, nicht zuletzt mit dem heißbegehrten Stadtticket. Damit soll eine Verkehrswende eingeleitet werden.

Ein wesentlicher Baustein dieser Zukunftsoffensive ist die Digitalisierung im Nahverkehr und aus unserer Sicht die Darstellung von Echtzeit-Abfahrtsinformationen an Haltestellen. Wir versprechen uns dadurch mehr Qualität, sprich Benutzerfreundlichkeit, und sichtbare Zuverlässigkeit im Stadtverkehr.

Am 23.03.2021 war es dann soweit. An der Haltestelle „Maille (Volksbank)“ nahm der für ÖPNV und Digitalisierung in Esslingen zuständige Bürgermeister Ingo Rust zusammen mit Heinz Fohrer, Vorstandssprecher der Volksbank Mittlerer Neckar eG und kaufmännischem Werkleiter Andreas Clemens, die erste Digitale Fahrgastinformationsanzeige (DFI light) der neuen Generation in Betrieb. Künftig werden somit Informationen über Busverbindungen in Echtzeit digital an der Haltestelle angezeigt.

„Das ist ein wichtiger Meilenstein, um unseren öffentlichen Nahverkehr zu digitalisieren und den Komfort für unsere Fahrgäste zu verbessern“, freut sich Bürgermeister Ingo Rust. Auch Vorstandssprecher Heinz Fohrer freut sich über die Auswahl der Haltestelle, handelt es dabei doch um den Haltepunkt, der seit Frühjahr 2020 im Rahmen eines Haltestellenbrandings den Namenszusatz (Volksbank) trägt.

Die Haltestelle „Maille (Volksbank)“ ist die erste von aktuell acht Haltestellen, die in den kommenden Monaten sukzessive mit Echtzeitinformationen ausgestattet werden. Die Systeme werden dabei durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des vierten Förderaufrufes zum Programm „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ unter dem Projektnamen „EchtBusES DFI“ gefördert und sind Bestandteil des Projekt Green City Plan Esslingen.

An weniger stark frequentierten Haltepunkten wird der SVE ebenfalls eine Echtzeitinformation zur Verfügung stellen. Dort wird die dynamische Fahrgastinformation aber nicht in ein Haltestellenschild integriert sein, sondern in Form eines E-Paper. Darin werden die bisher in Aushangkästen veröffentlichten statischen Informationen und zusätzlich die Abfahrtszeit in Echtzeit dargestellt. Diese sind in einem ersten Schritt an neun Haltestellen, wie z.B. an der Haltestelle „Bismarckstraße“ stadteinwärts, vorgesehen bzw. angebracht.
 

Haltestelle Bismarckstraße E-Paper


In den kommenden Jahren werden die Stadt Esslingen und der SVE ihre digitalen Informationsangebote an Haltestellen schrittweise weiter ausbauen. Dadurch wird an mindestens 25 Standorten und in jedem der Esslinger Stadtteile mindestens eine Haltestelle in Echtzeit über die aktuellen Abfahrtszeiten der Busse informieren.